Kooperation

Die Betonbauzulieferer LohrElement GmbH aus dem bayerischen Gemünden und die Reent Obernolte GmbH & Co KG aus dem westfälischen Kirchlengern werden zum 1. Januar 2019 gemeinsam am Markt auftreten.  Die Kooperation wird sich vor allem auf den Vertrieb konzentrieren, der von der Vertriebsmannschaft von LohrElement gesteuert wird. „Wir wollen künftig an einem Strang ziehen, mit dem Ziel, gemeinsam mehr zu erreichen“, kündigen die Geschäftsführer Klaus Roth und Stefanie Träger (beide LohrElement) sowie Sven Obernolte an.

 

Die umfassende Vertriebsvereinbarung sieht vor, den kompletten Kundenstamm  und die Lieferanten beider Unternehmen zeitnah zu informieren. Um den Kunden einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, werden die internen Abläufe bis zum Jahresende gemeinsam geregelt.

Marketingaktivitäten für das nächste Jahr sind ebenfalls bereits festgezurrt. 

 

„Unsere Kooperation beinhaltet neben den Vertriebsaktivitäten aber auch die gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Im Focus stehen Qualitätssteigerung und Zugewinn an Know-how. Alles für unsere Kunden“, sind sich die drei Geschäftsführer einig. 

 

Die Akteure geben sich kämpferisch: „Gegeneinander war gestern. Stillstand heißt Rückschritt – Also kommen wir lieber gemeinsam voran. Wir stehen bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Pflicht und so wird als gemeinsames Ziel, die Gewinnung von größeren Marktanteilen und zusätzlichen Kunden ausgerufen“.

 

LohrElement GmbH wurde 1994 gegründet. Aus der Idee wurde ein Unternehmen, das in der Branche einen Spitzenplatz einnimmt. LohrElement GmbH steht heute für fast 25 Jahre Innovation und Know-how im Bereich verlorener Schalungen.

 

Reent Obernolte GmbH & Co KG besteht seit 1976, anfangs als Ingenieurbüro für Tragwerksplanung. Produziert wurden zunächst Faserbetonabstandhalter und Schalungsspreizen. Heute liefert das Unternehmen Köcherschalungen und variantenreiche Schalungssysteme für den  Mauerabschluss, für Fundament und Deckenrand.